2.3.2. Die Prüfung ohne diagnostisches Gerät

Nehmen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Reihe der Zylinder ab

Die Abb. 2.113. Der Anschluss des Sensors stroboskopa


Stellen Sie den Sensor stroboskopa in die Lage fest, die auf die Abb. 2.113 angegeben ist.

DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie stroboskop, das registrierende erste Signal.
Nach der Prüfung wickeln Sie das Geflecht der Leitungen vom Isolierband ein.

Schließen Sie die Klemmen des diagnostischen Steckers DLC3 13 (TC) und 4 (CG) von der speziellen Oberschwelle SST.

DIE ANMERKUNG
Vor der Vereinigung prüfen Sie die Nummern der Klemmen des Steckers sorgfältig. Der Schluss anderer Klemmen kann zur Beschädigung des Motors bringen.

Werden die Zündung ON (START) einschalten.
Prüfen Sie den Winkel des Zuvorkommens der Zündung im Leerlauf.
Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung: 8–12 ° bis zu WMT

DIE ANMERKUNG
Gestatten Sie dem Motor, mit der Frequenz des Drehens 1000–1300 Minen-1 im Laufe von 5 mit zu arbeiten, dann überzeugen sich, dass sich die Frequenz des Drehens bis zur Frequenz des Drehens des Leerlaufs verringert hat.

Schalten Sie die Oberschwelle von den Kontakten 13 (TC) und 4 (CG) des Steckers DLC3 aus.
Prüfen Sie den Winkel des Zuvorkommens der Zündung im Leerlauf.
Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung: 10–18 ° bis zu WMT
Überzeugen sich, dass der Winkel des Zuvorkommens der Zündung sofort nach der Erhöhung der Frequenz des Drehens des Motors zunimmt.
Werden die Zündung (OFF) abstellen.
Schalten Sie stroboskop aus.
Stellen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder fest.