2.5.7. Die Regulierung der Spielraüme im Antrieb der Ventile (1CD-FTV)

Die Regulierung
Schalten Sie die negative Klemme der Batterie aus.

DIE ANMERKUNG
Vor der Abnahme der Brennstoffhörer des hohen Drucks reinigen Sie sie mit Hilfe der weichen Hand und der zusammengepressten Luft.
Nach der Abnahme der Brennstoffhörer des hohen Drucks, zur Vermeidung des Treffens des Staubes, schließen Sie TNWD, topliwoprowod Common Rail und der Düse vom Film und festigen Sie von ihrem Vinylband.
Nach der Abnahme des Deckels des Kopfes des Blocks der Zylinder, schließen Sie die Einlasskanäle der Düsen vinyl- oder der Plastiktüte, um das Treffen in die fremdartigen Teilchen zu verhindern.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Zu prüfen und die Spielraüme im Antrieb der Ventile zu regulieren es ist nötig, nachdem der Motor abkühlen wird.

Nehmen Sie das obere äusserliche Paneel der Motorhaube ab.

Die Abb. 2.325. Die Befestigung des oberen Mantels des Heizkörpers


Ziehen Sie 6 klips heraus, dann nehmen Sie den oberen Mantel des Heizkörpers (die Abb. 2.325) ab.
Nehmen Sie das rechte Vorderrad ab.

Die Abb. 2.326. Die Befestigung des unteren linken Schildes des Motors


Ziehen Sie 4 Bolzen heraus und ziehen Sie 8 klips heraus, dann nehmen Sie den unteren linken Schild des Motors (die Abb. 2.326) ab.

Die Abb. 2.327. Die Befestigung des unteren Schildes des Motors №1


Ziehen Sie 2 Bolzen heraus und ziehen Sie 6 klips heraus, dann nehmen Sie den unteren Schild des Motors №1 (die Abb. 2.327) ab.

Die Abb. 2.328. Die Befestigung des unteren Schildes des Motors


Ziehen Sie 4 Bolzen heraus und ziehen Sie 3 Klipps heraus, dann nehmen Sie den unteren Schild des Motors (die Abb. 2.328) ab.

Die Abb. 2.329. Die Befestigung des Deckels des Motors


Wenden Sie 5 Muttern ab, dann nehmen Sie den Deckel des Motors (die Abb. 2.329) ab.
Nehmen Sie die Batterie ab.
Nehmen Sie den Luftkanal № 1 ab.
Schalten Sie das Geflecht der Leitungen des Motors aus.
Nehmen Sie den Deckel remennogo des Antriebes GRM №2 ab.

Die Abnahme des Brennstoffhörers des hohen Drucks № 1
Wenden Sie 2 Muttern ab und schalten Sie vom Einlasskollektor 2 oberen Riegel der Brennstoffhörer des hohen Drucks aus.
Mit Hilfe SST schalten Sie den Brennstoffhörer des hohen Drucks von der Brennstofframpe Common Rail aus.

Die Abb. 2.330. Die Abnahme des Brennstoffhörers des hohen Drucks №1


Mit Hilfe SST schalten Sie den Brennstoffhörer des hohen Drucks von der Düse (der Abb. 2.330) aus.
Nach der Abnahme des Brennstoffhörers des hohen Drucks, schließen Sie die Brennstofframpe vom Vinylband und schließen Sie den Einlasskanal der Düse von der Plastiktüte, um das Treffen des Schmutzes und der nebensächlichen Teilchen auszuschließen.
Nehmen Sie die Brennstoffhörer des hohen Drucks №2 und №4 ab.

DIE ANMERKUNG
Erfüllen Sie die selben Operationen, dass auch bei der Abnahme des Brennstoffhörers des hohen Drucks № 1.

Nehmen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder ab.
Nehmen Sie die Rohrleitung des Rückablasses des Brennstoffes in der Gebühr ab.
Nehmen Sie die Düsen in der Gebühr ab.

DIE ANMERKUNG
Da jede Düse die eigenen Charakteristiken der Einspritzung des Brennstoffes hat, ist nötig es die abgenommenen Düsen in einer bestimmten Ordnung, damit bei der Montage zu verfügen, die Düsen auf die vorigen Stellen festzustellen.

Die Prüfung der Spielraüme im Antrieb der Ventile

Die Abb. 2.331. Die Lage des Vorsprungs des Fäustchens der Kurvenwelle


Drehen Sie die Kurbelwelle so damit den Vorsprung des Fäustchens, der über dem testbaren Ventil gelegen ist um, war nach oben (die Abb. 2.331) gerichtet.
Mit Hilfe des Satzes schtschupow, den Spielraum zwischen tolkatelem des Ventiles und dem Fäustchen der Kurvenwelle zu messen.

Die Abb. 2.332. Die testbaren Ventile


Den Spielraum im Antrieb 16 Ventile (der Abb. 2.332) zu messen
Zeichnen Sie die Ergebnisse der Messungen der Spielraüme im Antrieb der Ventile, nicht entsprechend den vorgeschriebenen Bedeutungen auf. Im Folgenden werden diese Daten für die Auswahl der Regelungsscheiben gefordert werden.

Der Spielraum im Antrieb der Ventile (dem kalten Motor)

Die Regulierung der Spielraüme im Antrieb der Ventile
Ziehen Sie die Regelungsscheibe heraus.
Drehen Sie die Kurbelwelle so damit den Vorsprung des Fäustchens, das über dem regulierten Ventil gelegen ist um, war nach oben gerichtet.

Die Abb. 2.333. Die Herausnahme auf tolkatele des Ventiles


Entfalten Sie die Herausnahme auf tolkatele des Ventiles zur Seite des Einlasskollektors (der Abb. 2.333).

Die Abb. 2.334. Die Anlage spezinstrumenta Und und In


Mit Hilfe SST (A) drücken Sie auf tolkatel des Ventiles nach unten, dann stellen Sie SST (B) zwischen dem Fäustchen der Kurvenwelle und tolkatelem des Ventiles ein. Entfernen Sie SST (A) (die Abb. 2.334).

DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie SST () mit der Markierung «11».


Die Abb. 2.335. Die Extraktion der Regelungsscheibe


Mit Hilfe des kleinen Schraubenziehers und des magnetischen Kernes ziehen Sie die Regelungsscheibe (die Abb. 2.335) heraus.
Werden die Regelungsscheibe für den Ersatz entsprechend den Formelen und mit den Tabellen wählen, die Ende das Kapitel gebracht sind.

Die Abb. 2.336. Die Messung der Dicke der abgenommenen Scheibe


Von der Meßschraube messen Sie die Dicke der abgenommenen Scheibe (die Abb. 2.336).
Rechnen Sie die Dicke der neuen Scheibe aus, damit der Spielraum im Antrieb des Ventiles der vorgeschriebenen Bedeutung entsprach.

DIE ANMERKUNG
T – die Dicke der abgenommenen Regelungsscheibe.
Und – der Gemessene Spielraum im Antrieb des Ventiles.
N – die Dicke der neuen Regelungsscheibe.
Für die Einlassventile:
N = T + (A–0,25 mm).
Für die Abschlußventile:
N = T + (A–0,40 mm).
Werden die neue Scheibe wählen, deren Dicke an der ausgerechneten Bedeutung am meisten nah ist.

Das Beispiel (für die Einlassventile)
Der gemessene Spielraum im Antrieb der Einlassventile = 0,45 mm.
0,45 mm – 0,25 mm = 0,20 mm.
(Gemessen – nominell = der überschüssige Spielraum).
Die gemessene Dicke der abgenommenen Scheibe = 2,80 mm.
0,20 mm +2,80 mm = 3,00 mm.
(Der überschüssige Spielraum + die Dicke der abgenommenen Scheibe = die ideale Dicke der neuen Scheibe)
Die nächste Dicke der neuen Scheibe = 3,00 mm.
Die Scheibe №21 zu wählen.

DIE ANMERKUNG
Es werden die Regelungsscheiben 17 Umfänge mit dem Schritt 0,05 mm, von 2,50 mm bis zu 3,30 mm geliefert.

Stellen Sie die neue Regelungsscheibe fest.
Unterbringen Sie die neue Regelungsscheibe auf tolkatel des Ventiles.
Mit Hilfe SST (A) drücken Sie auf tolkatel des Ventiles nach unten, dann ziehen Sie SST (B) (die Abb. 2.334) heraus.
Nochmalig prüfen Sie den Spielraum im Antrieb des Ventiles.
Stellen Sie die Düse in der Gebühr fest.
Stellen Sie die Rohrleitung des Rückablasses des Brennstoffes in der Gebühr fest.
Stellen Sie den Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder fest.
Stellen Sie den Brennstoffhörer des hohen Drucks №1 fest.

DIE ANMERKUNG
Die Anlage der Hörer ist nötig es durchzuführen, den Motor bis zur Zimmertemperatur gekühlt oder ist es niedriger.

Nehmen Sie die Plastiktüte um den Düsen und dem Vinylband von der Brennstofframpe ab.
Erwerben Sie den Brennstoffhörer des hohen Drucks.
Mit Hilfe SST ziehen Sie die Mutter der Befestigung des Brennstoffhörers des hohen Drucks zur Brennstofframpe fest.
Der Moment des Zuges: 31 N·m mit SST, 34 N·m ohne SST.

DIE ANMERKUNG
Ispolsujte dinamometritscheski siehe der Schlüssel mit der Länge des Hebels 30
Nach der Anlage überzeugen sich, dass der Brennstoffhörer des hohen Drucks richtig nicht deformiert und bestimmt ist. Wenn der Hörer deformiert ist oder kann richtig nicht bestimmt sein, ersetzen Sie den Hörer neu.

Mit Hilfe SST 09023-12700 ziehen Sie die Mutter der Befestigung des Brennstoffhörers des hohen Drucks zur Düse fest.
Der Moment des Zuges: für die Hörer, gebraucht – 42 N·m mit SST, 46 N·m ohne SST.
Für die neuen Hörer: 31 N·m mit SST, 34 N·m ohne SST.
Stellen Sie 2 oberen Riegel des Brennstoffhörers des hohen Drucks fest und festigen Sie von 2 Muttern.
Der Moment des Zuges: 5,0 N·m.

DIE ANMERKUNG
Die Anlage der übrigen Komponenten erzeugen Sie in der Ordnung, rückgängig der Abnahme.