2.5.4. Die Prüfung der maximalen Frequenz des Drehens

Die Prüfung mit Hilfe des portativen diagnostischen Gerätes II
Schließen Sie das portative diagnostische Gerät II an den diagnostischen Stecker DLC3 an.
Starten Sie den Motor.
Drücken Sie auf das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag.
Werden das Regime des Gerätes wählen: Powertrain/Engine and ECT/Data List/Engine SPD.
Die maximale Frequenz des Drehens: 5100–5250 Minen-1.

Die Prüfung ohne portatives diagnostische Gerät II
Mit Hilfe SST schließen Sie das Tachometer an den Kontakt 9 (TAC) des Steckers DLC3 an.
Starten Sie den Motor.
Drücken Sie auf das Pedal des Gaspedals bis zum Anschlag.
Prüfen Sie die maximale Frequenz.
Die maximale Frequenz des Drehens: 5100–5250 Minen-1.