2.13.1. Die Abnahme und die Anlage des Ausblaserohres in der Gebühr (1ZZ-FE / 3ZZ-FE)

Die Abb. 2.612. Das Ausblaserohr in der Gebühr (1ZZ-FE/3ZZ-FE)


Die Abb. 2.613. Das Ausblaserohr in der Gebühr (1CD-FTV)



Schalten Sie die negative Klemme von der Schlussfolgerung der Batterie aus.
Nehmen Sie den Vorderständer für das Bein ab.
Nehmen Sie den aufgewärmten Sauerstoffsensor ab.

Die Abnahme des Heckendes des Ausblaserohres in der Gebühr
Ziehen Sie 2 Bolzen heraus und nehmen Sie 2 Federn ab.
Nehmen Sie das Heckende des Ausblaserohres von 2 Aufhängungen №4 und von der Aufhängung №5 ab.

Die Abb. 2.614. Die Verlegung des Vorderteiles des Ausblaserohres


Nehmen Sie die Verlegung vom Vorderteil des Ausblaserohres (der Abb. 2.614) ab.

Die Abnahme des Vorderteiles des Ausblaserohres in der Gebühr
Ziehen Sie 2 Bolzen heraus und nehmen Sie 2 Federn ab.

Die Abb. 2.615. Die Verlegung des Vorderteiles des Ausblaserohres


Nehmen Sie den Vorderteil des Ausblaserohres von 2 Aufhängungen №5 (die Abb. 2.615) ab.

Die Abb. 2.616. Die Verlegung des Abschlußkollektors


Nehmen Sie die Verlegung vom Abschlußkollektor (der Abb. 2.616) ab.

Die Abnahme der Aufhängung des Ausblaserohres №4

Die Abb. 2.617. Die Aufhängungen des Ausblaserohres №4


Nehmen Sie von der Karosserie 2 Aufhängungen des Ausblaserohres №4 (die Abb. 2.617) ab.

Die Abnahme der Aufhängung des Ausblaserohres №5

Die Abb. 2.618. Die Aufhängungen des Ausblaserohres №5


Nehmen Sie von der Karosserie 3 Aufhängungen des Ausblaserohres №5 (die Abb. 2.618) ab.

Die Anlage der Aufhängung des Ausblaserohres №5
Stellen Sie auf die Karosserie 3 Aufhängungen des Ausblaserohres №5 fest.

Die Anlage der Aufhängung des Ausblaserohres №4
Stellen Sie auf die Karosserie 2 Aufhängungen des Ausblaserohres №4 fest.

Die Anlage des Vorderteiles des Ausblaserohres in der Gebühr
Prüfen Sie die Länge der Feder im freien Zustand.

Die Abb. 2.619. Die Messung der Länge der Feder


Vom Meßschieber messen Sie die Länge der Feder im freien Zustand (der Abb. 2.619).
Die minimal zulässige Länge: 41,5 mm.
Wenn es die Länge der Feder im freien Zustand mehrere minimal zulässige Größe gibt, ist nötig es die Feder zu ersetzen.

Die Abb. 2.620. Das Schema sapressowki die Verlegungen des Abschlußkollektors


Mit Hilfe des hölzernen Blocks und des Plasthammers sapressujte die neue Verlegung, damit sie sapodlizo mit der Ebene des Abschlußkollektors (der Abb. 2.620) war.

DIE ANMERKUNG
Man muss folgen, dass die Verlegung in die richtige Lage bestimmt ist.
Die abgenommene Verlegung zu verwenden es wird nicht erlaubt.
Es wird sapressowywat die Verlegung in den Abschlußkollektor nicht erlaubt, auf den Abschlußkollektor den Vorderteil des Ausblaserohres feststellend.

Stellen Sie den Vorderteil des Ausblaserohres auf die Aufhängungen №5 fest.
Ziehen Sie 2 Bolzen mit den Federn fest.
Der Moment des Zuges: 43 N·m.

Die Anlage des Heckendes des Ausblaserohres in der Gebühr
Prüfen Sie die Länge der Feder im freien Zustand.
Vom Meßschieber messen Sie die Länge der Feder im freien Zustand.
Die minimal zulässige Länge: 38,5 mm.
Wenn es die Länge der Feder im freien Zustand mehrere minimal zulässige Größe gibt, ist nötig es die Feder zu ersetzen.

Die Abb. 2.621. Das Schema sapressowki die Verlegungen des Vorderteiles des Ausblaserohres


Mit Hilfe des hölzernen Blocks und des Plasthammers sapressujte die neue Verlegung in den Vorderteil des Ausblaserohres (die Abb. 2.621).

DIE ANMERKUNG
Man muss folgen, dass die Verlegung in die richtige Lage bestimmt ist.
Die abgenommene Verlegung zu verwenden es wird nicht erlaubt.
Es wird sapressowywat die Verlegung in den Abschlußkollektor nicht erlaubt, auf den Abschlußkollektor den Vorderteil des Ausblaserohres feststellend.

Stellen Sie das Heckende des Ausblaserohres auf 2 Aufhängungen №4 und die Aufhängung №5 fest.
Ziehen Sie 2 Bolzen mit den Federn fest.
Der Moment des Zuges: 43 N·m.
Stellen Sie den aufgewärmten Sauerstoffsensor fest.
Schalten Sie die negative Klemme zur Schlussfolgerung der Batterie an.
Der Moment des Zuges: 5,4 N·m.
Überzeugen sich in der Abwesenheit der Ausfließen der durcharbeitenden Gase aus dem System der Ausgabe.
Stellen Sie den Ständer für das Bein fest.