1.3.3. Das System der Warnung vor den nicht angeknöpften Sicherheitsgurten

Die Abb. 1.118. Die Blockschaltung des Systems der Warnung vor den nicht angeknöpften Sicherheitsgurten



Wenn den Sicherheitsgurt nicht anknöpfen werden, es blinzelt die Kontrolllampe und es tönt das Signal des Summers.
Das System der Warnung vor den nicht angeknöpften Sicherheitsgurten geht in die Standardkomplettierung ein.
Nach dem Start des Motors bestimmt das System den Zustand der Sicherheitsgurte nach den Signalen von den Sensoren in den Schnallen (der Sicherheitsgurte des Fahrers und des Vorderpassagiers) und der Sensoren der Beschäftigung der Sitze.
Wenn die Geschwindigkeit 15 km übertritt, es reiht sich das lautliche Signal des Summers ein, des Fahrers und des Passagiers die nicht angeknöpften Sicherheitsgurte beachtend. Durch 30 sswuk ändert sich. Dieser Laut dauert daneben 90 mit. Nach dem Einschluss des Summers setzt er fort, bis zu tönen es werden die Sicherheitsgurte nicht angeknöpft sein oder es wird der Motor nicht ausgeschaltet sein.


Die Abb. 1.119. Der Sensor der Anwesenheit des Passagiers auf dem Sitz


Der Sensor der Anwesenheit des Passagiers auf dem Sitz (der Abb. 1.119)
Der Sensor der Anwesenheit, der im Kissen des Vorderpersonensitzes bestimmt ist, bestimmt, ob dem Vordersitz der Passagier anwesend ist.
Der Sensor, dessen Konstruktion auf der Zeichnung dargestellt ist, stellt zwei plastintschatych der Elektrode mit der Verlegung dar. Wenn sich der Passagier auf dem Sitz setzt, werden die Elektroden durch die Öffnung in der Verlegung geschlossen, als dessen Ergebnis nach der Kette der Strom verläuft.
So lässt der Sensor zu, die Anwesenheit des Passagiers auf dem Vordersitz zu bestimmen.