9.8. Das Schema der Kombination der Geräte (der Teil 1)